Biofeedback

dient dazu, mittels physiologischer Messungen eine Körperfunktion (wie zum Beispiel Puls, Hautleitwert oder auch Hirnströme, als sog. Neurofeedback), die normalerweise nicht spürbar sind, dem Bewusstsein zugänglich zu machen, um sie beeinflussen zu lernen. Diese Methode ist besonders effektiv bei:

- dem Erlernen von bewusster Entspannung
- ADS/ADHS (besonders Neurofeedback)
- Angst- und Panikstörungen, Depressionen
- Harn- und StuhlInkontinenz
- Schmerzsyndrome,

u.v.m.